An alle “Long Dons” und “Alle Mal Lacha” dieser Welt

[Originaltext von forum.selfhtml.org ]

Lange hat man gebraucht um sie zu verwirklichen, die eigene Homepage. Immer wieder hat man ausprobiert, gebastelt, gelöscht. Auch mal “redesigned” und
“upgedated”, wie das so schön heißt. Und jetzt ist sie fertig, online. Mancher kann sogar eine eigene Domain vorweisen und liest stolz im DeNIC-Verzeichnis “konnektiert”.

Aber irgendwie fehlt noch was… Irgendwie ist die Homepage kalt, statisch… Ein Blick auf andere Sites offenbart schnell: Hier fehlt noch ein Gästebuch.
Also wieder zurück in die Entwicklung. Die schönsten Flash-Menüs werden umgebaut, ein “Guestbook” oder “Gästebuch” Link eingefügt. Entweder man hat das Glück, daß der Provider ein passendes Script und eine Datenbank anbietet, oder man macht sich auf die Suche nach einem Gästebuchdienst im Internet.
Wenn man dann das richtige gefunden hat, kann man sich beruhigt zurücklehnen und auf sein Werk blicken. Und natürlcih auf jede menge Enträge hoffen, die einem Bescheinigen, doch die beste Homepage des Netzes geschaffen zu haben. Und tatsächlich. Ehe man sich’s versieht der erste Eintrag. Meistens in der Form “Ah, ein Gästebuch, schön hier…” oder “Da bin ich wohl der erste Besucher… ganz nett hier”. “Naja” denkt man sich “wird schon noch werden”. Dann der zweite Eintrag “Hallo Michael, schöne Site, gefällt mir sehr gut, Grüße Franz”. So geht das dann einige Zeit weiter, bis so ziemlich jeder Bekannte seinen Pflichteintrag erledigt hat. Dann kommt das große Warten… Tage kommen vor wie Monate, Wochen wie
Jahre… bis endlich “I enjoyed visiting your site, Have a nice day, Ronan, London,UK”. Tata! Ein Unbekannter und dann auch noch einer von weit weg…
Geradezu euphorische Gefühle überkommen den tüchtigen Bastler “Ich kanns halt doch… das sagt sogar ein Engländer”.

Und dann kommen er, der Eintrag, mit dem die Agonie beginnt “Hi you FXXXING DXXXHEADS, This site is SXXX … ,Long Don Silver”. Man liegt am Boden, ist zerstört. Erstaunlich, wie man sich durch einen
anonymen Eintrag beeinflussen läßt. Der Puls rast. “Wie war noch mal die URL, mit der man Einträge löschen kann?”. Doch neue Probleme tauchen auf. “Ich find die Homepage scheiße, Alle Mal Lacha”. Tja, und jetzt steht man da. “Was ist scheiße, was kann man ändern?” aber auch “Wer zum Teufel ist Alle Mal Lacha, wieso macht er diesen Eintrag anonym?”. Es scheint so, als daß das Gästebuch seinen Besitzer geradezu verhöhnt. Und wieder löscht man den Eintrag. Doch das war nicht das Ende:“Ist voll scheiße hier, und Kritik
wird auch noch gelöscht, Alle Mal Lacha” ist der nächste Eintrag. Nun wird man von einem unbeschreiblichen “wir-haben-nun-mal-meinungsfreiheit”-Gefühl gepackt, und man läßt den Eintrag halt drin. Aber wie lange steht man das durch? eine Woche, einen
Monat? Wieder verhöhnt einen das Gästebuch geradezu, und mancher hat dann schon aufgegeben, das Gästebuch geschlossen und läßt seine Site statisch und
kalt im Netz… Irgendwie kann man das verstehen.

Deshalb möchte ich euch, liebe “Long Dons” und “Alle Mal Lacha”, sagen, was ihr da macht grenzt an psychologische Kriegsführung. Also bitte, bitte,
bitte verschont uns vor anonymen “Diese Site ist scheiße”-Einträgen oder “FXXXING DXXXHEADS”-Kommentaren. Zum einen Outed Ihr euch doch nur als
Webidioten, und zum anderen ist auch der sensibelste Webmaster irgendwann abgehärtet, und löscht den Scheiß.

Michael Schmid