Fundstück der Woche des Sommers: Elektrische Mückenstichheiler

Nachdem wir jetzt dann doch einige natürlich viele zu heisse Sommertage erleben durften, krochen bzw. flogen sie natürlich wieder aus allen Löchern: Die nervigen, und völlig nutzlosen MÜCKEN!Natürlich kann man gleich vorsorgen und sich von oben bis unten mit Mückenspray einnebeln, doch zum einen hilft das nicht immer, zum anderen wirkt der auch nicht ewig. Und nachts möchte ich eigentlich auch keine Chemiekeule im Bett liegen haben…Also passiert es halt doch manchmal, dass so ein kleines Biest sein „Ziel“ trifft. Für diesen Fall hab ich ein neues Gadget entdeckt, bzw. wurde von Tim Pritlove und den Jungs vom MobileMacs Podcast drauf gebracht: Der elektrische Mückenstichheiler.Das Grundprinzip ist einfach: Die Mückenkotze Giftstoffe, die für das Jucken verantwortlich sind, bestehen zum großen Teil aus Eiweißverbindungen, die bei ~50° zerfallen und sich in Wohlgefallen auflösen. Die elektrischen Helferlein wie z.B. der Bite Away (aff.Link) machen sich diesen Umstand zunutze und erhitzen ein kleines Metallplättchen auf knapp 60°. Diese Temperatur wird zwar als „heiß“ empfunden, hinterlässt aber keine Spuren auf der Haut.Nach einem Selbsttest bin ich total begeistert. Zwei Stiche, die ich kurz mit dem Gerät behandelt habe hörten sofort auf zu jucken und die Schwellung ging innerhalb weniger Stunden zurück. Deshalb für mich das Produkt des Sommers! 😉

  • Tobias Prokein

    Danke für den Tip! Haben uns grade einen bite away bestellt 🙂

    • Michael

      Aha, mal wieder den US-Import genommen statt dem einheimischen Modell 😉

    • Aha, wiedermal das US-Modell genommen statt des einheimischen Geräts 😉