[Fundstück] Ein Mac für @hoch21

Hier mal kein „Fundstück“ im eigentlichen, witzigen Sinn, sondern eine Begebenheit, die zeigt wie großartig und gleichzeitig wie Scheiße das Netz sein kann.

@hoch21 ist ein twitterer, dem ich seit einiger Zeit folge. Er bereichert dabei meine Timeline ungemein mit seinen interessanten, witzigen und manchmal auch bissigen Tweets. @hoch21 lebt – wie er selbst schreibt – knapp am Existenzminimum. Nun ist ihm sein Rechner kaputt gegangen was die Zukunft seines Twitter-Daseins und damit die Qualität meiner Timeline beeinträchtigte.

Da er sich aber keinen neuen Rechner leisten konnte, hat @mspro über die (übrigens famose) Seite twitkrit.de eine Spendenaktion für ihn (ohne sein Wissen) ins Leben gerufen „Ein Mac für @hoch21„.

Was jetzt passierte, war zum einen ein unglaublicher Shitstorm, der über beide hereingebrochen ist. @hoch21 wusste zunächst gar nicht, wie ihm geschah, da er die Aktion weder initiiert hat, noch überhaupt über die Aktion informiert wurde. @mspro sah sich unglaublichen Vorwürfen und großem Unverständnis ausgesetzt. Zum einen in den Kommentaren seiner Aktion, zum anderen auch auf Twitter. Er hat seine Sicht der Dinge in seinen lesenswerten Artikeln Neid und meh vom Herzen geschrieben.

Das Positive an der Geschichte, und dass, was mich mit dem Netz wieder versöhnt, ist, dass immerhin schon über 1.200,- EUR bei der Spendenaktion zusammengekommen sind. Aus meiner Sicht ein toller Erfolg!

Denn ich persönlich gebe gut und gerne mal 10-20 EUR ohne groß nachzudenken/nachdenken zu müssen für ein gutes Buch bzw. Hörbuch aus. Da mir die Tweets von @hoch21 mindestens ebensoviel Freude bereiten, und das schon seit einiger Zeit, habe ich gerne auch dafür einen kleine Betrag locker gemacht. Ich sehe dass einfach als „bezahlen für gute Inhalte“…