[Kamerawechsel] We’ve come a long way, baby!

Vor kurzem war für mich wieder mal Zeit, Abschied zu nehmen. Abschied von meiner D700 als Hauptkamera, einer Kamera, die mich die letzten gut 3 1/2 Jahre begleitet hat.

Gekauft hab ich das kleine Schätzchen im August 2008, kurz nachdem sie vorgestellt wurde. Sie war mein Einstieg in die „Vollformat“-Welt und hat mich von Anfang an begeistert.

Was brachte der Umstieg: Bessere Bildqualität bei hohen ISO-Zahlen, ein (für mich) gefälligeres Unschärfe-Verhalten bei weit offenen Zahlen. Ca. 2kg mehr Ausrüstung im Rucksack (im Vergleich zur D300) und jede Menge Spaß.

Mir war damals klar, dass mich die D700 lange begleiten wird und (vermutlich zum ersten Mal) hatte ich Recht. (Vermutlich auch, da Nikon sich mit der D800 ziemlich Zeit gelassen hat).

Hier mal eine kleiner Ausschnitt ihrer Arbeit bei mir…

 

… das erste mal in freier Wildbahn in der Breitachklamm (27. August 2008) …

Breitachklamm & Alpsee 038

… Im Tierpark Hellabrunn in München (September 2008) …

München Zoo 22

… der erste richtige Urlaub, Sizilien 2008 …

Sizilien 2008
Sizilien 2008

… Silvester 2008 …

Silvester 2008

… Australien 2009 …

Australien 2009, Achter Tag
Australien 2009, Fünfter Tag
Australien 2009, Sechster Tag

… Am Ammersee, August 2009 …

Ammersee

… Griechenland 2010 …

Griechenland 2010
Griechenland 2010
Griechenland 2010
Griechenland 2010

… Südafrika 2011 …
Afrika 2011 - Tag 2 - 11.04.2011
Afrika 2011 - Tag 4 - 13.04.2011
Afrika 2011 - Tag 6 - 15.04.2011
Afrika 2011 - Tag 7 - 16.04.2011
Afrika 2011 - Tag 10 - 19.04.2011

… und Silvester 2011 …

Silvester 2011

Insgesamt hab ich rund 34.000 Mal den Auslöser betätigt und es sind daraus 3.000 mehr oder weniger brauchbare Bilder entstanden.