[Vergleichstest] Objektive an der D800 – Teil 1: Weitwinkelbereich (Update!)

In den letzten Jahren haben sich bei mir einige Objektive angesammelt. Da ich kürzlich auf die D800 umgestiegen bin, will ich diese Stück für Stück an der D800 testen und die Ergebnisse hier veröffentlichen.

Diese Objektive streiten sich momentan um einen Platz in meiner Fototasche:

Festbrennweiten:

Zooms:

Mein Testaufbau: Ich schnalle die D800 auf ein Stativ und fotografiere meine DVD-Wand. Ich versuche dabei, immer den gleichen Bildausschnitt zu bekommen. Dieser Aufbau mag nicht perfekt sein, gerade da er die Objektive ausschließlich im Nahbereich testet. Da die Objektive aber üblicherweise dort ihren schwachen Punkt haben, ist es quasi die jeweils schwächste Leistung der Objektive.

Die Bilder habe ich dann in Lightroom importiert, (grob) einen 600x600px Ausschnitt jeweils im Zentrum und am Rand ausgeschnitten und als jpg gespeichert. Dann in Photoshop automatisiert auf 400x400px zugeschnitten.

Die erste Testreihe deckt den Weitwinkelbereich von 14-28mm ab und damit die Objektive

  • AF-S Nikkor 14-24 f/2.8 G
  • AF-S Nikkor 24-70 f/2.8 G
  • AF-S VR Nikkor 28-300 f/3.5-5.6 G
  • AF-Nikkor 20/2.8D
  • Sigma 28mm 1,8D EX DG
  • Tokina 17mm 3.5 AT-X

zum den Testbildern»

Mein Fazit soweit:

Das 14-24 ist wie erwartet über jeden Zweifel erhaben.

Aber auch alte Linsen, wie das 28/1.8 von Sigma oder das 17/3.5 AT-X (kein Pro) von Tokina liefern – zumindest abgeblendet – noch genügend Pixel für die D800.

Vom 24-70 hätte ich hier mehr erwartet und die Ergebnisse spiegeln auch nicht meine Erfahrung „in freier Wildbahn“ wider. Ich glaube hier, dass das 24-70 einfach im Nahbereich eine große Schwäche hat.

Update hierzu: Offensichtlich habe ich bei der ersten Testserie hier tatsächlich das Stativ verschoben oder zu sehr am Fernauslöser gewackelt. Bei einer erneuten Serie schneidet das 24-70 deutlich besser ab…

Ähnlich das 28-300VR, das sogar im Zentrum bei 28mm deutliche Schwächen zeigt, mir aber unterwegs bisher immer zufriedenstellende Ergebnisse geliefert hat…

Weiter geht’s im Normalbereich»