[Zubehörtipp] ThinkTank Retrospective 30 – Die (fast) perfekte Fototasche!

Da war sie wieder, die Sache mit den Fototaschen. Wer als Hobby oder professionell fotografiert wird wissen, was ich meine. Fototaschen sind ein ungelösten Problem. Mal sind sie zu groß, dann zu klein, mal zu lang, mal zu breit, mal falsch aufgeteilt, mal zu auffällig. Es gibt eigentlich keine „perfekte“ Fototasche und schon gar nicht für jeden einzelnen…

Vor kurzem habe ich aber eine Fototasche gefunden, die dem Prädikat „perfekt“ schon ziemlich nahe kommt: Die ThinkTank Retrospective 30.

In die Retrospective passt problemlos eine D800 mit angesetztem 24-70/2.8, ein 14-24/2.8, 70-200/2.8VRII, zwei bis drei Festbrennweiten (z.B. 50/1.4, Sigma 28/1.8EX, Tamron 17/3.5) und Zubehör wie z.B. ein Telekonverter (TC-17EII), Akkus, Filter, Speicherkarten, Tragegurt usw. Dazu passt noch ein iPad oder ein MacBook Air 11″ in die Seitentasche.

Die Tasche ist unauffällig und sieht von außen eher wie ein Messengerbag aus. Sie ist – ThinkTank typisch – hervorragend verarbeitet und hat eine Hand voll tolle Details. Praktisch sind z.B. die Klettverschlüsse an der Klappe. Diese sind über eingebaute Gegenstücke ganz oder teilweise abzudecken, wodurch das Öffnungsgeräusch komplett vermieden oder zumindest reduziert werden kann.

Auch im Inneren sind eigentlich alle Zuberhörfächer durch Klettverschlüsse zu verschließen, die jeweils auch in geöffnetem Zustand fixiert werden können. Der Tragegurt ist dick gepolstert, sehr breit und hat eine gummierte Schulterauflage, die das Rutschen der Tasche verhindert und sie an Ort und Stelle hält und das Gewicht gut verteilt.

Einziger Kritikpunkt für mich: das iPad/MacBook Air kann leider nur im äußeren Fach untergebracht werden. An der Rückwand ist innen zwar auch ein Reißverschlussfach, dieses ist aber nur etwa 2/3 so hoch wie das äußere. Für mich unverständlich, da das Laptop dort viel besser gepolstert aufgehoben wäre.

Trotzdem gefällt mir die ThinkTank sehr gut. Eine gelungene Tasche, die der perfekten Fototasche schon sehr nahekommt.

  • Manuel Küfeldt

    Was würdest du inzwischen nach ein paar Monaten der Nutzung zu dieser Tasche sagen? Hat sie sich bewährt? Bisher nutze ich einen Lowepro Flipside 300, der mich ab und zu jedoch aufgrund der Rucksack-Art nervt.
    Ich nutze eine D300s mit angesetztem Batteriegriff, ein Nikkor f/2.8 17-55mm, AF-S 80-200mm und eine 50mm-Festbrennweite…
    Grüße!

    • Ich bin immer noch begeistert von der Tasche… Sie hat inzwischen einen zweiten Urlaub überstanden. Gerade bei warmen Wetter ist sie mir inzwischen Lieber als ein Rucksack…

      Ich konnte inzwischen auch einen Blick auf die kleinere 10er werfen. Insgesamt würde ich wieder die große Tasche kaufen. Die Größenunterschiede sind einfach zu gering und oftmals ist man für den Mehrplatz dankbar.

      • Manuel Küfeldt

        Herzlichen Dank für die rasante Antwort! 🙂