[Orakel] Der Apple Herbst

Aller Wahrscheinlichkeit wartet bei der morgigen Apple Veranstaltung wohl ein iPhone 5s und ein iPhone 5c auf uns. Doch was passiert weiter?

1. iPhone

Bisher blieben ja „alte“ iPhones nach dem Erscheinen neuer Modelle einfach auf dem Markt. Durch die Einführung von Lightning letztes Jahr, hat sich diese Choreographie geändert. Morgen wird neben dem „großen“ iPhone (5s) noch ein zweites … nennen wir es Lifestyle-iPhone (5c) vorgestellt. Das kleinere Gerät wird in mehreren Farben erscheinen und im Grunde wohl dem iPhone 5 entsprechen. Preislich sehe ich das 5c bei rund 500,- EUR für die 16GB Variante. Teurer ist möglich, billiger wäre ein Einknicken vor der Android-Billo-Phalanx…

2. iPad

Das iPad wird wohl später dieses Jahr vorgestellt. Ich glaube auch, dass das iPad mini bereits in der zweiten Generation ein Retina-Display erhält. Hier ist der Druck durch das neue Nexus 7.2 zu groß. Ob das iPad mini noch dieses Jahr kommt ist allerdings fraglich. Für das neue große iPad erwarte ich einen Abgleich der Features mit dem iPhone. Also bessere Kamera und evtl. der Fingerabdrucksensor auf dem Home-Button. Evtl. noch einen Speed-Bump beim Prozessor und der GPU, das dürfte es aber schon gewesen sein.

3. iPods (ohne Touch)

Die Zeit der iPods ist vorbei. Allerdings nimmt Apple sicherlich die Millionen noch mit, die aktuell noch mit den Musikplayern verdient werden. Kann sein, dass der Classic dieses Jahr nicht überlebt. Der Nano und der Shuffle dürfte aber bestehen bleiben.

4. iPod Touch

Nix neues. Beide iPod Touches sind bereits auf Lightning. Die Verkäufe sind da, aber für Apple nicht kriegsentscheidend. Daher laufen die iPod Touches bis nächstes Jahr durch.

5. iOS

iOS 7 ist so gut wie fertig. Über das Betriebssystem wurde viel geschrieben und geschimpft. Auch ich hab meinen Senf schon dazu abgegeben. Das OS wird sicherlich mit dem iPhone 5s/5c erscheinen. Allerdings nur für das iPhone. Ob das iPad schon das neue System erhält ist fraglich. Evtl. trennt Apple hier die Erscheinungsdaten und wartet auf das neue iPad / iPad mini.

6. iWatch

Bitte, bitte, bitte, Apple. Lass die iWatch einen schlechten Scherz sein. Oder einen Stunt der Samsung zu einen Schnellschuss einer eigenen Smart Watch bewegen sollte. Ich hoffe glaube nicht, dass eine Smart Watch zu Apple passt. Hat eigentlich Steve Jobs je Uhren getragen?

Meine Vermutung ist ja, dass iWatch ein neues TV-Angebot von Apple ist. Ich hoffe auf ein Abomodell, bei dem der Nutzer z.B. Sender/-familien für Geld abonnieren kann und dann Sendungen aus dieser Familie on demand abrufen kann. Also z.B. ein Pro7Sat1-Abo bietet die „Big Bang Theory“ und „How I met your mother“ oder ein ARD/ZDF-Abo den Tatort usw. Das Modell entspricht in etwa dem aktuellen Zustand in den USA nur über IP statt Kabel. Für uns wäre es aber neu und ungewohnt.

7. Mac OS

Fehlt noch was? Ach ja: Die alten „Trucks“. Apple wird im Oktober/November wohl mit MacOS SeaLion Mavericks 10.9 die nächste Version des Macintosh-Betriebssystems vorstellen. Damit bleibt Apple bei der angekündigten Jahresfrequenz von Major Updates. Das System selbst bringt aber nicht viel Neues, allerdings ein paar ganz nette Ideen. Der Schlüsselbund-Sync ist endlich zurückgekehrt und tauscht Passwörter usw. zwischen Mac und iPhone/iPad aus. Safari schaltet Plugins wie Flash oder Java erst auf Zuruf ein und spart damit z.B. im Akkubetrieb wertvolle CPU-Leistung ein. Der Mehr-Bildschirm-Betrieb ist endlich funktional und erlaubt wieder das Arbeiten auf mehreren Display ohne Agressionspotential. Daneben gibt es noch einige andere Änderungen unter der Haube, die 10.9 auf meinem MacBook Air 11″ spürbar schneller machen also noch 10.8. Offenbar bricht Apple hier mit der Tradition, die ungeraden Revisionen zu verkacken…

8. MacMülleimer MacPro

Der „Can’t innovate anymore, my Ass“- MacPro wird vorgestellt. Nach einigen Jahren endlich wieder ein neues Gehäuse des Rechenpanzers. Der MacPro ist auch ein Zeichen in Richtung der Pro-Nutzer, die sich in den letzten Jahren vernachlässigt gefühlt haben. Apple nimmt diesen Markt allerdings wohl tatsächlich noch ernst, auch wenn die Produkte eher in eine Semi-Pro bis Pro-Richtung zeigen. FinalCut Pro X und Logic Pro X sind Vertreter dieser neuen Linie, ein Aperture (Pro) X würde ich mir persönlich wünschen, schon allein um Adobe nicht kampflos den Markt zu überlassen…

9. ‚exciting new product category‘ and ‚more surprises‘

Das hat Cook uns für 2013 noch versprochen. Wenn Tim jetzt allerdings auf den Kalender blickt, bleibt nicht mehr viel 2013 übrig für eine Vorstellung. Ich bin mal gespannt, ob Cook hier etwas anderes unter „exiting“ versteht als ich…