[Kurztest] Drobo S – “S” stands for Speed

“Das bessere ist des guten Feind” heißt es doch so schön. Daher konnte ich nicht widerstehen und hab mir mal den “Drobo S” angeschaut gegönnt.

Bisher nutze ich als Ablage für die Mediendateien ja den Drobo (2.Gen) mit 4 Laufwerkseinschüben und Firewire 800. Dieser funktioniert für mich zwar gut, hat aber einen großen Nachteil: Die Geschwindigkeit. Drobo Inc. ist hier zwar dreist und preist den Drobo doch tatsächlich als “Speed Deamon” an, angesichts magerer ~20MBit/s über FW800 scheint mir das “im wirklichen Leben” schon ziemlich vermessen. „[Kurztest] Drobo S – “S” stands for Speed“ Weiterlesen

[Backuplösung] Feuer- und Wassersichere Hülle (nicht nur) für Festplatten

Ich hab vor einiger Zeit ja schonmal etwas über meine Backup-Lösung geschrieben. Grundsätzlich lege ich ja meine Dokumente in die Dropbox, meine Bilder sichere ich auf einem HiDrive von Strato und die Filme lade ich auf eine externe Festplatte, die ich regelmäßig ins Büro mitnehme um auch nix zu verlieren, falls mal was Dramatisches (Feuer) passieren sollte.

Dieser Punkt hat mich in letzter Zeit ziemlich genervt. Gerade da mir platzmäßig keine einzelne externe Festplatte mehr ausreicht, sondern ich auf eine Lösung mit zwei Festplatten (Raidsonic Icy Box IB-RD4320StUS2) umsteigen musste. Das Gehäuse ist schon recht groß und lässt sich nicht mehr bequem in der Tasche verstauen.

Einen Ausweg habe ich in Form einer Feuer- und Wasserfesten Kassette gefunden, genauer gesagt der SentrySafe F2300 für ~60,- EUR. Die Kassette hält laut Hersteller eine Stunde bei 1700°C aus, ohne dass CDs/DVDs (und ich hoffe, ähnlich lange auch Festplatten) im Inneren Schaden nehmen. Zudem ist die Kassette auch Wasserfest, damit auch das anschließende Löschwasser den Daten nicht den Gar ausmacht…

Platz finden in der Kassette ungefähr zwei 500 Blatt Pakete Schreibmaschinenpapier, in etwa 32x24x11cm. Leer wiegt die Kassette stattliche 15kg. Als Diebstahlschutz/Tresor eignet sich die Kassette allerdings kaum, da das Schloss nicht den stabilsten Eindruck macht und wohl bei einem beherzten Griff mit dem Schraubendreher nachgeben würde…

Trotzdem für mich eine sinnvolle Anschaffung, in der künftig meine Festplatten (und vielleicht noch einige andere wichtige Dinge) ihren sicheren Platz finden werden…

[Kurztest] Drobo FS als Ablage für die iTunes Bibliothek

Ich hatte diese Woche die Gelegenheit einen Drobo FS zu testen. Ich wollte mir die Netzwerkversion hier mal genauer anschauen, da ich mit dem Gedanken gespielt hab, den Speicherplatz in unserem Abstellraum unterzubringen. Außerdem gefiel mir der Gedanke dass der Drobo auch als TimeCapsule-Ersatz fungieren kann und nebenbei, dank der DroboApps, auch automatisiert bestimmte Daten per rsync mit meinem hidrive von Strato abgleichen kann.

Um es kurz zu machen: Der Drobo FS ist für mich keine leider Alternative. „[Kurztest] Drobo FS als Ablage für die iTunes Bibliothek“ Weiterlesen

[HowTo] Blu-Ray Discs auf den AppleTV in HD (720p) oder: Die Schmerzen nehmen ab…

Ich nehm mal das aktuelle Update der Elgato Turbo h.264 HD Software zum Anlass, ein HowTo bzw. meinen aktuellen Workflow aufzuzeigen, wie meine Blu-Rays den Weg auf meinen Apple TV finden.

„[HowTo] Blu-Ray Discs auf den AppleTV in HD (720p) oder: Die Schmerzen nehmen ab…“ Weiterlesen

Pimp my drobo … den Drobo leiser machen.

Wie schon geschrieben hab ich mir vor kurzem einen Drobo zugelegt. Neben der Geschwindigkeit war für mich vor allem die Lautstärke ein Problem. Naturgemäß ist ein Festplattenstapel mit vier Platten lauter als eine Einzelplatte, dennoch witterte ich hier noch etwas Optimierungsmöglichkeiten…Die zwei Lärmquellen sind natürlich zum einen die Festplatten, zum anderen der Lüfter. Und an beiden kann man etwas schrauben. An den Festplatten relativ einfach such den Einsatz leiserer Modelle, am Lüfter mit etwas Bastelarbeit. „Pimp my drobo … den Drobo leiser machen.“ Weiterlesen

Ein paar Überlegungen zu Backups…

Als alter Datenverlust-Paranoiker habe ich ja quasi rund um die Uhr Angst davor, Daten unwiederbringlich zu verlieren. Insbesondere mache ich mir um das meine Bilder und meine Filme. Die Bilder aus sentimentalen Gründen, die Filme vor allem, da das Einlesen der Blu-Rays und DVDs mehrere Monate gedauert hat, und ich diese Tätigkeit ungern erneut machen wollte.

Zusammengenommen wollen auf meinen Rechnern ca. 2,75TB Filme und Fernsehsendungen, ca. 80GB Bilder und ca. 10GB sonstige Dokumente gesichert werden. „Ein paar Überlegungen zu Backups…“ Weiterlesen

… more things solid – SSD im iMac 24″ nachrüsten

Vor kurzem habe ich ja bereits über den Einbau einer SSD in mein MacBook Air gesprochen, das diesem neues Leben eingehaucht hat.Damit war mein Mediacenter der letzte Rechner im Haus, der noch mit drehenden Scheiben ausgestattet war. Und gerade die eingebaute 3TB Platte ist nicht unbedingt ein Geschwindigkeitswunder. Da kam ein Ansporn der Freunde von BitsUndSo genau richtig. Timo Hetzel berichtet vom Versuch, einen iMac mit einer externen SDD (über FW800) zu beschleunigen und kam damit zu recht ordentlichen Ergebnissen die ich grundsätzlich bestätigen kann. „… more things solid – SSD im iMac 24″ nachrüsten“ Weiterlesen

KabelDigital Home HD mit AlphaCrypt

Der ein oder andere hat es vielleicht schon mitbekommen: Kabel Deutschland hat Ende letzten Jahres (?) ein tolles neues HD-Paket eingeführt, in dem 6 Sender jetzt auch über Kabel in HD ausgestrahlt werden. Leider zwar immer noch nicht die großen privaten Sender, aber zumindest vier Sender, die mir seit der Abbestellung meines KabelDigital Home Pakets Ende 2009 sehr gefehlt haben: TNT Film HD, TNT Serie HD, SyFy HD und National Geographic HD.Also nicht lange gezögert, sondern gleich bestellt. Das Ganze hat – zumindest am Fernseher – problemlos geklappt, da ich dort bereits ein original KabelDigital CI+ Modul in Betrieb hatte. Einen Weg, das Ganze auch in meinem Terratec H7 zum Laufen zu bringen und dann auch in HD aufzeichnen zu können scheiterte mal wieder an der (unverständlichen) Bürokratie. Kabel Deutschland schaltete damals die HD-Programme nur für Nutzer der CI+ Module bzw. (damals noch nicht vorhandenen) zertifizierten HD-Receivern frei. AlphaCrypt Nutzer hatten daher keine Chance.Als jetzt kürzlich KabelDeutschland ankündigte, das KabelDigital Home Paket kostenlos auf HD umzustellen und ich dieses Angebot annahm, hab ich mich nochmal mit dem Thema beschäftigt. „KabelDigital Home HD mit AlphaCrypt“ Weiterlesen

All things solid … SSD im MacBook Air nachrüsten

Der ein oder andere wird sich sicherlich an den Netbook-Boom vor zwei Jahren erinnern. Damals war es total schick, kleine, dicke, hässliche Plastiklaptops für wenig Geld zu kaufen um dann unterwegs… (bei mir zumindest) eigentlich nichts anfangen zu können, da die Tastatur und das Display zu klein für eMail oder zum Surfen waren und die Leistung zu schwach zum Bilder aussortieren… Zudem musste man als eingefleischter Apple-Nutzer natürlich MacOS installieren, was ein richtiges Gefrickel und Gebastel war – eigentlich genau das, was man als Apple Nutzer nicht haben will…

„All things solid … SSD im MacBook Air nachrüsten“ Weiterlesen

Mac Frust am Nachmittag – smb/cifs-Mount funktioniert nach OS-Upgrade nicht mehr

Mal wieder ein Tipp, der dem ein oder anderen vielleicht ein bisschen Zeit und Frust erspart. Ich hab heute einen Mac eines Kollegen “runderneuert” und neben Festplattentausch auch von Tiger auf Snow Leopard gebracht. „Mac Frust am Nachmittag – smb/cifs-Mount funktioniert nach OS-Upgrade nicht mehr“ Weiterlesen