[Basteltipp] Windows auf externem USB-Laufwerk/USB-Stick am Mac? (Fast) kein Problem!

IMG_0091Manchmal kommt man auch als eingefleischtester Mac-Nutzer nicht um Windows herum. Wenn z.B. eine Fritz!Box wiederhergestellt werden will, eine SSD oder ein Laufwerk geflasht oder einfach ein Tool gebraucht wird, das es partout für MacOS nicht geben will.

Für diese gelegentliche Nutzung gibt es von Apple Boot Camp. Aber gerade in Zeiten fest verbauter SSD-Bausteine in den MacBooks verzichtet man nur ungern auf wertvollen Plattenplatz. Daher wäre es doch wünschenswert, eine Windows-Installation auf eine externe SSD oder einen USB-Stick auszulagern und einfach bei Bedarf an den Rechner zu stecken.

Ich hatte das vor einigen Jahren schon mal ohne Erfolg ausprobiert, bin aber letztens über die Freakshow wieder darauf gestolpert und hab mir das dort erwähnte Tutorial auf der Apple Support Community angesehen und konnte mir so recht schmerzlos ein entsprechendes System bauen… [Basteltipp] Windows auf externem USB-Laufwerk/USB-Stick am Mac? (Fast) kein Problem! weiterlesen

[Tipp] Apples Fotos.app das automatische Starten abgewöhnen

Wer ebenso wie ich genervt ist, dass Apples Fotos.app bei jedem Kontakt mit einer Kamera, einer Speicherkarte oder einem iOS Gerät automatisch startet, sollte mal
defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool YES
im Terminal versuchen…Bildschirmfoto 2015-12-21 um 16.16.19

PS: Den automatischen Start kann man mit
defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool NO
wieder aktivieren.

Danke an PetaPixel für den Tipp!

[Basteltipp] Fritz!Box hinter SpeedPort hybrid (mit VoIP)

Ich hab vor einiger Zeit den Umstieg auf „Telekom Magenta hybrid“ gewagt. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bin ich inzwischen mit der Internetanbindung sehr zufrieden. Die Anbindung ist schnell und ich habe bisher subjektiv noch keine Einschränkung durch die  nur fallweise Zuschaltung von LTE bemerkt. Auch eine Drosselung findet wohl nicht statt… Immerhin habe ich im Juli gut 510GB und im August knapp 600GB Daten übertragen.

Problem ist und bleibt der SpeedPort hybrid. Der tut zwar netztechnisch was er soll, ist weder von der Oberfläche und schon gar nicht von den Optionen her auf Augenhöhe mit der FritzBox. Dazu kommt noch, dass ich keine Lust habe, mein Netzwerk umzuorganisieren und meine FritzFon Telefone und DECT-Steckdosen weiter benutzen will. Es bleibt mir also nichts anderes übrig, als meine FritzBox 7490 hinter den SpeedPort zu packen. Hier meine Konfiguration die – sogar inkl. VoIP bisher tadellos funktioniert. [Basteltipp] Fritz!Box hinter SpeedPort hybrid (mit VoIP) weiterlesen

[Einen Monat mit …] der Apple Watch

Apple WatchIch bin kein Uhren-Träger. Spätestens seit meinem ersten Handy mit eingebauter Uhr vor gut 15 Jahren fristeten meine Uhren ein Schattendasein im Schrank. Als die ersten Gerüchte über eine Apple Watch aufkamen und als sie dann schließlich vorgestellt wurde, sah ich mich absolut nicht als Zielgruppe für das Gadget. Zu fern lag mir einfach die Idee, etwas um mein Handgelenk zu schnallen. Dennoch sollte man sich Neuem ja nicht verschließen – gerade auch da es Teil meines Jobs ist – und daher hab ich seit gut einem Monat eine Apple Watch am Handgelenk. [Einen Monat mit …] der Apple Watch weiterlesen

[Tipp] Fritz!Box 7490 mit Labor-Version 06.29 spricht mit Gigaset Telefonbuch

IMG_1990 KopieIn der aktuellen Labor-Version 6.29 der Fritz!Box 7490 ist eine Funktion angekündigt, dann aber doch recht gut versteckt, die es ermöglicht, das Adressbuch der Fritz!Box auf ein Gigaset Mobilteil zu übertragen.

Dazu am Mobilteil das „Intern“-Menü aufrufen oder über System > Basis einstellen gehen. Das Telefonbuch aufrufen und einen beliebigen Eintrag auswählen. Dort findet sich dann die Funktion „Eintrag holen“ oder „Liste holen“. Letztere überträgt dann das komplette Telefonbuch der Fritz!Box auf das Mobilteil.

Hinweis: Bei mir (Gigaset S810) meldet das Mobilteil zwar eine Fehlermeldung, das Telefonbuch wird aber trotzdem übertragen…

[Zubehörtipp] StockPlop SSD Gehäuse

IMG_1989Wer auf der Suche nach einem „Schnellwechselgehäuse“ für SSDs ist, sollte mal einen Blick auf die Gehäuse von StockPlop werfen. Für rund 30,- EUR bekommt man ein Aluminiumgehäuse mit USB 3 Anschluss für 7mm hohe SSDs.

Das Gehäuse ist sauber verarbeitet und fühlt sich echt gut an. Die eingesteckte SSD steckt satt im Gehäuse und wackelt nicht. Zwei Aussparungen zum entnehmen der SSDs erleichtern den Wechsel.

Ein minimalistisches, schickes Gehäuse das genau das macht, was es soll. Eine SSD schnell an den Rechner zu bringen.

Kauftipp!

DiskSpeedTest
Samsung 850Pro im StockPlop Gehäuse.

PS: Wer ein „festes“ Gehäuse mit Thunderbolt sucht, kann sich immer noch die Buffalo MiniStation anschauen…